Seiten

Montag, 11. Februar 2013

Nachttrödelmarkt DEPOT Dortmund

















Is das Kunst oder kann das weg???

 Uppps, eine meiner Lieblingspflanzen stand dort rum, ein Madagascar Juwel (Euphorbia leuconeura)










Hallo Ihr Lieben, 
Sonntag war Nachttrödelmarkt im DEPOT in Dortmund, ein altes Straßenbahndepot, von 17 bis 00 Uhr. Es war das erste Mal, daß ich dort war und ich ahnte nichts von den Gegebenheiten vor Ort... erstmal stand ich mit meiner Freundin geschlagene 40 MINUTEN in der Schlange vor dem Eingang, bei ungefähr -2 Grad, gefühlten -15 Grad!!!
 Es ging nur langsam vorwärts, endlich am Eingang angekommen hatten sich drei meiner Finger Ihres Blutes entledigt, meine Lippen waren blau und ich war komplett durchgefroren.
Drinnen herrschte ein Muff-Duft gepaart mit einer Prise Bohnensuppen-Duft... bähhh grausam.
Die 3 Euro Eintritt waren in meinen Augen Abzocke, denn drinnen war es recht dunkel und unglaublich VOLL, man kam an einigen Ständen garnicht ran, alle Verkäufer hatten sich Lichterketten oder einunddieselbe Plastiklampe von IKEA mitgebracht um Ihren Stand halbwegs auszuleuchten. 
Nach enttäuschenden 15 Minuten waren wir um eine Erfahrung reicher, noch kurz durch die klitzekleine Ausstellung gehuscht und nix wie raus... denn im Cafe war auch nicht an einen Sitzplatz zu denken... Abrücken und mit Sitzheizung auf volle Pulle, Richtung Heimat. 
So hatte ich mir den Samstag Abend nicht vorgestellt.

War schon mal jemand da und kann positives berichten?

XOXO
Tanja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

wunderbar, inspirierendes Lied...